Farben, Gebäude und Präsentation

Liebe BesucherInnen, liebe Newsletter-AbonentInnen,

auch wenn in der Zwischenzeit keine neuen Informationen über den Newsteller verteilt wurden, ist HaptOSM nach wie vor aktiv und wird stetig weiterentwickelt. Nun sind wieder neue Features verfügbar, über diese Sie dieser Beitrag informiert und außerdem steht ein Event in Hannover an.

Gebäude mit Namen

Beim letzten größeren Update war ein Novum, dass auf Wunsch auch Gebäude auf der Karte dargestellt werden können. Bis jetzt gab es aber keine Möglichkeit zu erkennen, um welches Gebäude genau es sich dabei handelt. Ab jetzt wird immer dann, wenn eine Legende zu einer Karte bestellt wird, im Zentrum eines Gebäudes, ein Braille-Zeichen auf der Karte zu finden sein. Auf der zugehörigen Legende ist dann vermerkt, für welches Gebäude das Braille-Zeichen steht. Selbstverständlich funktioniert dies nur bei Gebäuden, bei denen auch ein Name hinterlegt ist. Dies ist in der Regel beispielsweise bei Schulen, Bibliotheken oder Kirchen den Fall.

Karten auf Papier mit Kontrastfarben

Ab sofort besteht bei Karten auf Punktschriftpapier die Möglichkeit diese neben der Prägung auch mit Farben und Schwarzschrift zu versehen. Damit werden die HaptOSM-Karten zum einen für Sehbehinderte interessant und zum anderen auch für Sehende zugänglich, die Blinde beim benutzen der Karten unterstützen.

Teilnahme an der Prototypenparty

HaptOSM wird am 22.09.2016 ab 19 Uhr (Einlass 18:30 Uhr) auf der Prototypenparty im MusikZentrum Hannover taktile Karten samt der Prägemaschine vorstellen. Eingeladen sind alle, die sich die Karten einmal aus der Nähe ansehen und anfassen möchte, sowie sein Feedback geben will. Näheres unter www.prototypenparty.de .

 

Viele Grüße
Daniel Hänßgen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.